Selbsterfahrung in der Gruppe

Ich – die anderen – Wir

Die differenzierte und angemessene Selbstwahrnehmung und die Befähigung zur Prüfung und Integration der Wahrnehmungen der sozialen Umwelt sind Schlüsselqualifikationen der sozialen Kompetenz.

Über die achtsame Wahrnehmung seiner selbst und den respektvollen Austausch mit der Mitwelt kann zwischen dem "Ich" und "den Anderen" eine Brücke geschlagen und ein nährendes Miteinander befördert werden. Jeder Teilnehmer hat Gelegenheit, ein persönliches Entwicklungsanliegen zu formulieren und dieses über den Verlauf der Gruppenarbeit zu verfolgen.

  • 10 Gruppenabende, immer montags, 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr
  • Vertiefung durch eine ganztägige Exkursion, samstags 10 Uhr bis 15 Uhr